Praktikanten - Hall of Fame 2009 - 2013 -

20140616_prakthalloffame2014

Jakob Bartling

bartling_jakob.jpg
 

24. Juni bis 19. Juli 2013

Jakob Bartling wurde in Walsrode geboren und lebt in Essel (dem wahrscheinlich geilstem Dorf des Wahlkreises). 2013 hat er sein Abitur an der KGS in Schwarmstedt gemacht. Nach der Schule plante Jakob eigentlich Politikwissenschaften zu studieren, doch vorerst startet er nun eine Ausbildung zum Versicherungsfachmann in Walsrode. Seine Freizeit gestaltet er damit, Fußball bei der JSG Leinetal und dem SV Essel zu spielen, in der Kisa bei gutem Wetter schwimmen zu gehen und mit Freunden am Wochenende etwas zu unternehmen.

Nach dem Abitur absolvierte Jakob ein vierwöchiges Praktikum bei Lars. Er arbeitete sowohl in Berlin im Bundestag, als auch in der „wählbar“ in Soltau. Auch wenn seine Fähigkeiten an der Wii eher suboptimal gewesen sind, konnte er dennoch das Team unterstützten, indem er unter anderem Lars Termine managte, Einladungen rausschickte, Verteiler erstellte und den „78 Stunden Wahlkampf“ mitorganisierte. Darüber hinaus begleitete Jakob Lars zu verschiedenen Terminen und nahm an diversen Ausschüssen und Sitzungen teil. Ein Highlight für ihn waren die Fotos mit Steinbrück und Steinmeier. Mit Freude kann er zudem verkünden, dass seine Tisch-Kicker Skills nach anfänglichen Schwierigkeiten exponentiell anstiegen. Jakob hat also während des Praktikums viel gelernt.

 

Jakobs Mii heißt: JB
Spruch des Praktikums: „Ist das Lewis Holtby?“ (Zeigt auf ein Bild von Franz Beckenbauer)
Highlight des Praktikums: Sommerfest, Hoffest, Unterausschüsse
Lieblingsfernsehsendung: Scrubs, Big Bang Theory, How I met your mother, Two and a half men
Lieblingsstadt: London
Lieblingsfilme: Bad Boys 1&2
Lieblingsfußballverein: Hannover 96, Werder Bremen

 

Paul Fenski

fenski_paul
 

24. bis 28. Juni 2013

Paul wurde in Bremen geboren. Früh fing er an, Instrumente zu spielen, blieb schließlich an der Gitarre hängen. Bald entschied er sich mit ein paar Freunden zusammen in einen ortsansässigen Judo-Verein einzutreten. Im Jahr 2013 machte er dann Abitur mit dem gesellschaftswissenschaftlichem Schwerpunkt. Mittlerweile strebt er nach ein paar Auslandsreisen ein Studium der Kommunikations- und Medienwissenschaft an, Nebenfach Politik. Paul hat sich um ein Praktikum bei Lars Klingbeil beworben, weil er ihm als guten und sympathischen Politiker erschien. Er erhoffte sich dadurch Klarheit in Hinblick auf seine eigenen spätere berufliche Laufbahn zu erhalten. Diese Klarheit hat er zwar noch immer nicht vollständig erlangt, das Praktikum bei Lars hat ihm aber definitiv geholfen.

Paul nahm an Sitzungen des Unterausschuss Neue Medien und der Arbeitsgruppe Verteidigung teil. Auch konnte Paul Lars bei seinem alltäglichen Ablauf während der Sitzungswochen begleiten. Ihn interessierte zudem die Arbeit des gesamten Büros. Ihm wurde klar, dass hinter jedem Abgeordneten ein starkes und gut funktionierendes Team stehen muss, damit die Fülle an Aufgaben bewältigt werden kann. Auch wenn die Dauer des Praktikums nur eine Woche betrug, so hat Paul dennoch viel erlebt, gelernt und findet es schade, dass die Zeit so schnell vorbei ging. Seine Erwartungen wurden bei Weitem übertroffen.

 

Paul Mii heißt: pimp pauel
Spruch des Praktikums: Zwölwi?
Highlight des Praktikums: Sommerfest, Hoffest, Unterausschüsse
Lieblings YouTube-Videos: http://www.youtube.com/watch?v=-X_nP49uevE, http://www.youtube.com/watch?v=MZUI9tcSY28
Lieblingszitat: "Damit das Mögliche entstehe, muß immer wieder das Unmögliche versucht werden." - Hesse
Lieblingsfernsehsendung: Californication, Suits, Breaking Bad, American Horror Story
Lieblingsstadt: Amsterdam
Lieblingsfilme: Spring Breakers, Fight Club, Drive
Lieblingsbücher: Peter Camenzind, Strobo, I am Airen Man
Lieblingsfußballverein: Werder Bremen

 

Wiebke Bullwinkel

bullwinkel_wiebke.jpg
 

10. bis 21. Juni 2013

Wiebke wurde 1996 in Bremervörde, einer kleinen Stadt im Landkreis Rotenburg (Wümme), geboren und geht zur Zeit in die 10. Klasse des Bremervörder Gymnasiums. Nach dem Abitur 2015 möchte Sie zuerst ein Jahr ins Ausland und dann an die Uni, um Politikwissenschaften und noch ein weiteres Fach, das bisher noch in den Sternen steht, zu studieren. In ihrer Freizeit ist Wiebke gerne mit Freunden unterwegs, macht Sport oder ist bei den Jusos im Kreis Rotenburg aktiv.

Nachdem Wiebke am Projekt „SchülerInnen begleiten Abgeordnete“ bei Ralf Borngräber im Niedersächsischen Landtag teilgenommen hatte, bewarb sie sich um ein Praktikum bei Lars. Sie wollte gerne erfahren wie Politik funktioniert und Einblicke in den Berufsalltag eines MdBs sammeln.

Wiebke begleitete Lars zu mehreren Besuchergruppen und half im Büro oder nahm am Praktikantenprogramm der SPD-Bundestagsfraktion teil. So kam es, dass sie unter anderem den Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück traf, an einer Fraktionssitzung teilnahm und die chinesische Botschaft besichtigte.

 

Mii: Uschi
Spruch des Praktikums: „Mein Fahrlehrer tut mir jetzt schon leid…“
Lieblingsstadt/-städte: Berlin *-* und vielleicht noch Rom … und wenn ich schon mal in New York gewesen wäre dann vielleicht auch New York
Highlight des Praktikums: Ein Foto mit Peer Steinbrück , Obama war in dem Zeitraum in Berlin zu Besuch, die Fraktionssitzung, hat es geschafft bei Mariokart einmal 4. zu werden (als kein anderer mitgespielt hat), …
Lieblingbücher: Alles von Ken Follett :)
Lieblingsfilme: Inception, Ich einfach unverbesserlich, und vieeele mehr…
Lieblingsfernsehsendung: The Big Bang Theorie

 

Philipp Baumann

baumann_philipp .jpg
 

15. April bis 7. Juni 2013

Philipp kommt eigentlich aus Elsdorf im Landkreis Rotenburg (Wümme) und machte 2010 am St.-Viti-Gymnasium in Zeven sein Abitur. Nach dem Zivildienst und einem „Work-and-Travel“-Aufenthalt in Neuseeland, begann er im Oktober 2011 sein Studium der Politikwissenschaft in Bremen. Mittlerweile studiert er auch noch das Fach Medien- und Kommunikationswissenschaft und entschied sich auch deshalb dafür, sein zweimonatiges Pflichtpraktikum im Büro von Lars zu absolvieren. Vor allem die Netzpolitik interessierte ihn und er verfasste während seines Praktikums Pressemitteilungen, Antworten auf Bürgeranfragen und Anfragen an Ministerien. Der Wahlkampf war während seines Praktikums schon in vollem Gange und das SPD-Regierungsprogramm war deshalb seine Lieblingslektüre.

Philipp begleitete Lars zu vielen Sitzungen und Ausschüssen und er nahm auch an einer SPD-Fraktionssitzung teil. Außerdem war er bei der ntv-Sendung „Das Duell“ und beim ZDF-Morgenmagazin im Publikum mit dabei. Eines der Highlights für ihn war das Champions League Halbfinale zwischen Dortmund und Real Madrid in der Deutschen Parlamentarischen Gesellschaft zu sehen. Neben dem Studium arbeitet Philipp als freier Mitarbeiter bei einer Lokalzeitung, engagiert sich im Schützenverein als Pressewart und schwitzt im Fitnessstudio.

 

Mii: PHILIPP (schätzungsweise der kreativste Name ;-) )
Lieblingsstädte: Amsterdam, Auckland, Berlin, Hamburg, Queenstown, Wellington
Lieblingsspruch:
- Wer die Augen offen hält, dem wird im Leben manches glücken.
Doch noch besser geht es dem, der versteht, eins zuzudrücken.
- War jut jewesen.
Highlights des Praktikums: Lars Reden im Plenum, locke Atmosphäre im Büro, Woche mit NDR-Filmteam „7 Tage Bundestag“, 3. Platz in der Gesamtwertung bei Mario Kart
Lieblingsevents: Champions League Halbfinale in der Deutschen Parlamentarischen Gesellschaft, Myfest Kreuzberg
Lieblingsessen in der Kantine: American Cheese Steak (aber nichts schlägt den Dürüm bei Mustafas Gemüse Kebab)
Lieblingsbars: Böse Buben Bar, Das Edelweiss
Lieblingsclub: Goya
Lieblingsparty: Electro Swing im Astra Kulturhaus
Peinlichste Aktion: Philipp hat während der Rede von Lars zu den freien Berufen von der Pressetribüne aus Bilder gemacht, aber vergessen das Blitzlicht seiner Kamera auszumachen. Wolfgang Thierse führte den Vorsitz und ließ Philipp daraufhin vom Parlamentsdienst verwarnen.

 

Hannah Grünhagen

gruenhagen_lisa
 

3. bis 19. April 2013

Hannah wurde 1996 in Walsrode geboren und lebt auf einem Hof im schönen Wehnsen, einem kleinem Dorf im Landkreis Rotenburg (Wümme). Zur Zeit besucht sie die 10. Klasse der Eichenschule Scheeßel und möchte nach ihrem Abitur 2015 studieren.
Nachdem Hannah 2012 den Girlsday im Niedersächsischen Landtag verbrachte, entschied sie sich dafür, sich für das Berufspraktikum in dem Büro von Lars Klingbeil zu bewerben. Sie wollte vor allem mehr über den Berufsalltag eines Bundestagsabgeordneten erfahren. In ihrer Freizeit spielt sie Basketball, reist gern und spielt Klavier.

In ihrem zweieinhalbwöchigen Praktikum sammelte Hannah viele Eindrücke. Sie begleitete Lars zu den Arbeitsgruppen Verteidigung und Netzpolitik und zu einer Podiumsdiskussion zum Thema „Facebook Leitfaden für Politiker“. Außerdem hörte Hannah Lars Rede im Plenum zum Abschluss der Enquete „Internet und digitale Gesellschaft“. Sie unterstütze das Team bei der täglichen Büroarbeit und nahm am PraktikantInnenprogramm der SPD teil. Hannah gefiel das Praktikum sehr gut. Beeindruckt hat sie vor allem das nette Arbeitsklima im Büro Klingbeil.

 

Mii: hannibunny
Spruch des Praktikums: Das sagen nur die größten Opfer! (Zu Eike, nachdem er Vissel „Wissel“ ausgesprochen hat).
Lieblingsvideo: http://www.youtube.com/watch?v=qnydFmqHuVo dank Eike!
Lieblingsstädte: Berlin, Stockholm, Hamburg
Lieblingsfilm: Easy A, Slumdog Millionaire
Lieblingsserie: Gossip Girl
Lieblingsspruch: Success is not the key to happiness. Happiness is the key to success. If you love what you are doing, you will be successful.
Highlight des Praktikums: Lars im Plenum reden zu hören

 

Hannah Bartling

bartlinghannah
 

18. bis 28. März 2013

Hannah kommt aus Walsrode und besucht dort seit 2007 das Gymnasium. 2015 will sie ihr Abitur machen, danach im Ausland arbeiten und studieren. Wenn sie nicht gerade aufmerksam dem Unterricht folgt, ist sie viel unterwegs, tanzt , gibt Nachhilfeunterricht oder macht Musik.

In den zwei Wochen, in denen Hannah ihr Praktikum im Bundestag machte, hat sie sich vor allem um Bürgeranfragen gekümmert und das Team bei der täglichen Büroarbeit unterstützt. Außerdem hat sie Lars zu einigen Sitzungen und Veranstaltungen begleitet und am Praktikantenprogramm der SPD-Fraktion teilgenommen, wo sie viel gelernt und viele sehr nette Leute kennengelernt hat. Die politische Arbeit im Abgeordnetenhaus hat ihr viel Spaß gemacht und sie sehr beeindruckt. Hannah kann sich jetzt gut vorstellen, später auch in diesem Bereich zu arbeiten. Am liebsten wäre sie in Berlin geblieben.

 

Mii: hannah
Spruch des Praktikums: „Wer ist Howard Carpendale?“
Lieblingsbar : Böse Buben Bar, CLASH, Ständige Vertretung
Praktikumshighlight: Howard Carpendale live !!!<3
Lieblings-MdB-Referent: Lothar!
Lieblingspraline: Jamaika-Rum
Lieblings-Mario-Kart-Strecke: GCN Peach Beach
Peinlichste Aktion: Hannah hat sich im Bahnhof aus Versehen eine halbe Minute auf eine ausgeschaltete Rolltreppe gestellt, ohne zu merken, dass sie sich nicht bewegt.
Lieblingsevent: Frühjahrsempfang der SPD-Fraktion
Praktikumshymne: Aloha heja he, Hello Again

 

Jan Bergmann

bergmann_jan
 

4. bis 15. März 2013

Jan Bergmann ist in Soltau geboren und lebt seit dem im schönen Munster (Heidekreis). Er besucht die 10te Klasse des Gymnasiums Munster und wird dort voraussichtlich 2015 sein Abitur machen. Aufgrund des Betriebspraktikums in der 10.Klasse hat sich Jan bei Lars Klingbeil beworben. Ihm war es wichtig Einblicke in den Alltag eines Bundestagsabgeordneten zu bekommen. Vor allem wollte er sehen wie die Politik „hinter den Kulissen“ abläuft. Nach dem Abitur plant Jan etwas in Richtung Medien zu machen.

Die zwei Wochen Praktikum waren voller Eindrücke. Jan besuchte zusammen mit Lars die Arbeitsgruppe Verteidigung und nahm an vielen Fachgesprächen teil. Er half dem Team beim alltäglichen Büroalltag und bei organisatorischen Dingen. Ein Highlight des Praktikums war der Besuch des Plenums und das Aufeinandertreffen mit Altkanzler Gerhard Schröder.

 

Mii heißt: Mr.Style
Spruch des Praktikums: „Günther Jauch sein Foto hier ist auch richtig Sch…“
Highlight des Praktikums: Gerhard Schröder gesehen, Plenum besucht
Lieblingsstadt: Hamburg und Berlin
Lieblingsinterpreten: Cro, Macklemore, Sido, DaJuan, Prinz Pi, Kollegah, Avicii
Lieblingsfilme: Hangover, Project X,TED, Männerherzen und alles mit Matthias Schweighöfer
Schauspieler: Matthias Schweighöfer, Christian Ulmen, Nora Tschirner
Lieblingsfußballverein: HSV
Lieblingsfernsehsendung: alles mit Joko und Klaas

 

Henning Blecken

blecken_henning
 

4. bis 15. März 2013

Henning ist 1996 geboren und lebt seitdem in Munster. Zur Zeit besucht er die 10. Klasse des Gymnasiums Munster. Nach der Schule plant Henning im Bereich Betriebswirtschaftlehre oder Volkswirtschaftslehre zu studieren, um dann später in einem internationalen Unternehmen zu arbeiten. Bei Lars hat Henning sein zweiwöchiges Schülerpraktikum absolviert. Beworben hatte er sich vor allem, um sich mit Politik näher auseinandersetzen und um die Geschehnisse im Bundestag aus nächster Nähe zu verfolgen. In seiner Freizeit macht Henning Sport und spielt Klavier.

Während seines Praktikums hat Henning an vielen Fachgesprächen teilgenommen und sich mit verschiedenen Themenbereiche beschäftigt. Auch hatte Henning die Chance Lars bei seiner Arbeit in den Bereichen Netz- und Sicherheitspolitik zu begleiten. Er absolvierte sein Praktikum rund 200 Tage vor der Bundestagswahl 2013 und war so in der Lage viele interessanten und teilweise auch intensive Debatten zwischen den Parteien live mitzuerleben. Zwei Highlights für Henning waren der Besuch vom Altkanzler Gerhard Schröder in der SPD-Bundestagsfraktion und der Besuch des Parlamentspräsidenten von Vietnam. Im Büro unterstütze Henning das Team von Lars und hatte nur gelegentlich Auseinandersetzungen mit dem Kopierer.

 

Mii: Henning
Spruch der Praktikums: „Ich habe gerade XY (Minister, Politiker, Promis) gesehen!“ oder „Ich habe jetzt schon XX likes“
Lieblingsbasketballteam: Miami Heat
Lieblingsstadt: New York, Hamburg
Highlight des Praktikums: Politiker aller Art auf Fraktionsebene kurz vor den Fraktionssitzungen; Heftige Auseinandersetzungen zwischen Rösler und Gabriel im Plenarsaal, während der Sitzung

 

Lisa Städtler

staedtler-lisa
 

1. bis 31. März 2013

Lisa wurde in Ratzeburg, einer kleinen Stadt in Schleswig Holstein, geboren, machte ihr Abitur jedoch nach einigen Umzügen in Achim, im Landkreis Verden. Seit 2011 studiert sie an der Universität Bremen Geschichte und Politikwissenschaft, dort arbeitet sie auch am Lehrstuhl für Frühe Neuzeit als studentische Hilfskraft. Nach dem Bachelor möchte Lisa erst einmal ins Ausland gehen und dann Journalistik studieren.

Ihr Praktikum bei Lars absolvierte Lisa in den Semesterferien. Sie begleitete ihn zu Sitzungen der AG Verteidigung, in den Ausschuss für Kultur und Medien und in den Unterausschuss für Neue Medien. Im Büro half sie vor allem bei der Beantwortung von Bürgeranfragen, recherchierte Themen und unterstütze Lars Team bei der täglichen Arbeit. Weiterhin nahm Lisa aktiv am Praktikantenprogramm der SPD-Bundestagsfaktion teil, im Zuge dessen absolvierte sie verschiedene Abgeordnetenfachgespräche und besuchte unter anderem die US-Botschaft. Auch konnte sie die „Otto Wels – Mut und Verpflichtung“-Gedenkveranstaltung, sowie den Frühlingsempfang der SPD-Bundestagsfraktion miterleben. Die Politik mal von einer anderen Seite, von innen zu erleben, beeindruckte Lisa besonders.

 

Mii: Lieschen
Lieblingsvideo: http://www.youtube.com/watch?v=TIC5HTnF4ds
Lieblingsserien: Girls, The Big Bang Theory
Lieblingsbeschäftigung im Büro: Eike und Steffen beim Mitsprechen von Youtube-Videos zuhören + darüber lachen.
Lieblingsdonutsorte: Sugar Donut
Lieblingspizza: Grüner Garten ohne Pilze + Spinat dafür mit mehr Brokkoli
Highlight des Praktikums: Frühjahrsempfang der SPD-Bundestagsfraktion
Lieblingspraktikantenprogrammorganisator: Toni <3
 

 

Hannes Schütte

schuettehannes.jpg
 

14. bis 25. Januar 2013

Hannes wurde 1996 in Hamburg-Altona geboren. Er geht seit 2007 zum Gymnasium Soltau und hat 2013 im Büro von Lars Klingbeil sein Schulpraktikum absolviert. In seiner Freizeit spielt Hannes gerne Schach und Saxophon.
Während seiner zwei Wochen in Berlin hat Hannes das Team von Lars Klingbeil im Büro tatkräftig unterstützt. Hauptziel seines Praktikums war dabei, einen Einblick in die politische Arbeit von Lars in Berlin zu bekommen.

Hannes begleitete Lars bei diversen Sitzungen der Arbeitsgruppen, Ausschüsse und Unterausschüsse. Darüber hinaus nahm er an verschiedenen Fachgesprächen mit Abgeordneten der SPD-Bundestagsfraktion teil. Hannes unterstütze das Büro tatkräftig bei der Erstellung verschiedener Datenbanken.

 

Hannes Mii heißt: Hannes
Spruch des Praktikums: „Ich machen eben noch die eine Liste fertig!“

 

Linus Wiens

wiens_linus.jpg
 

17. bis 31. Januar 2013

Linus wurde in Rotenburg geboren und lebt seitdem in dem kleinen Dorf Horstedt im Landkreis Rotenburg (Wümme). Derzeit besucht er die 10. Klasse des Gymnasiums Sottrum. Nach seinem Abitur kann Linus sich gut vorstellen Betriebswirtschaftslehre oder Management zu studieren. In seiner Freizeit spielt er gerne Golf.

Nach einem Besuch von Lars am Gymnasium Sottrum war Linus sehr beeindruckt von der Arbeit eines Bundestagsabgeordneten. Also bewarb er sich kurz danach für ein zweiwöchiges Praktikum bei Lars um mehr zu erfahren. In seinem Praktikum begleitete er Lars zur Enquete – Kommission „Internet und digitale Gesellschaft“. Linus war bei der Klausursitzung der SPD-Arbeitsgruppe Sicherheits- und Verteidigungspolitik dabei, bei welcher u.a. auch der Bundesverteidigungsminister Thomas de Maizière teilnahm. Zu dem besuchte er verschiedene Fachgespräche mit Abgeordneten der SPD-Bundestagsfraktion. Im Büro hat Linus das Team Klingbeil bei der alltäglichen Büroarbeit, wie die Erstellung von Exceltabellen und der Beantwortung von Bürgerfragen, unterstützt. Dass im Büro trotz harter Arbeit eine sehr freundliche Umgangsweise herrscht, hat Linus am meisten beeindruckt.

 

Spruch des Praktikums: „Wo ist Fipsi?“
Lieblingsvideo: http://www.youtube.com/watch?v=Bpzk2CElNa8
Lieblingsspruch: The harder you work the luckier you get
Lieblingsfilme: Johnny Englisch - Reborn ; Superbad; The Dark Knight Rises.
Lieblingsfernsehserien: The big bang theory : How i met your mother; King of Queens; Hör mal wer da hämmert
Lieblingspersönlichkeit: Fipsi
Lieblingscomedian: Fipsi
Highlight: AG Sitzung mit Thomas de Maizière
Enttäuschung des Praktikums: " Fipsi ist einfach an mir vorbeigerannt. Ich hatte keine Chance"

 

Mille Lassen

lassen_mille.jpg
 

7. Januar bis 28. Februar 2013

Mille kommt aus Kopenhagen, Dänemark. Mille zog am 1. November 2012 nach Berlin um für vier Monate ein Praktikum im Deutschen Bundestag zu machen. Zuerst hat sie im Büro von Brigitte Zypries, MdB und danach bei Lars mitgearbeitet. Mille studiert einen Master in Politischer Soziologie an der Universität Kopenhagen und hat im Laufe der Studium viel zur Europäischen Union gearbeitet. Durch das Praktikum bei Lars hat Mille mehr über das politische System in Deutschland und den Alltag im Bundestag gelernt. Darüber hinaus hat sie mehr über die deutsche Kultur erfahren und ihr Deutsch verbessert.

Mille hat das Team Klingbeil durch die Vorbereitung von und die Teilnahme an verschiedenen Sitzungen der Arbeitsgruppen und Ausschüsse im Bereich Verteidigung und Netzpolitik unterstützt. Zu dem hat Mille Lars Rede zur Verlängerung des Afghanistan-Mandats live im Plenum verfolgt.

 

Milles Mii heißt: Mille
Spruch des Praktikums: „Ich glaube nicht, dass die Menschen in Dänemark glücklicher sind, als in Deutschland!“
Highlight des Praktikums: Die aufregende Debatte über das Betreuungsgeld live im Plenum zu erleben
Lieblingsfernsehsendungen: „Borgen“ und Homeland

 

Johanna Richert

richert_johanna.jpg
 

5. bis 23. November 2012

Johanna Richert ist in Soltau geboren und lebt seit dem in Munster (Heidekreis, Niedersachsen).Sie geht auf die Freie Waldorfschule in Benefeld und wird dort voraussichtlich 2015 ihr Abitur machen. Auf Grund eines Berufpraktikums in der 11. Klasse hat Johanna sich in dem Büro von Lars Klingbeil beworben. Ihr war es vor allem wichtig, den Alltag von Lars und seinem Team im Bundestag kennen zulernen. In ihrer Freizeit macht sie Sport, spielt Klarinette und trifft sich mit Freunden.

Während ihres Praktikums durfte sie Lars Klingbeil zu den Sitzungen der Arbeitsgruppen „Netzpolitik“ und „Sicherheits- und Verteidigungspolitik“ begleiten. Darüberhinaus nahm sie an Sitzungen des Unterausschusses „Neue Medien, der Enquete-Kommission „Internet und Digitale Gesellschaft“ und an Podiumsdiskussionen teil. Neben dem Büroalltag ging Johanna mit dem Team von Lars zum Parlamentarischen Abend der Deutschen Post AG und besuchte als Zuschauerin die ZDF-Sendung „Maybrit Illner“.

 

Johannas Mii heißt Rosi
Spruch des Praktikums: Wie kaputt seid ihr denn?

Johanna ist der aller größte Schlagerfan und liebt Sitzpolonaisen
Ihr Internet ist das beste, sie mag Frösche und Tanzen

Lieblingsschriftstellerin: Susan Elizabeth Phillips.

 

Lara-Sophie Buckow

larasophiebucker
 

22. Oktober bis 2. November 2012

Lara ist 1995 in Toulouse, Frankreich geboren und wohnt seit ihrem 5. Lebensjahr in Jork. Sie besucht zur Zeit die 11. Klasse der Halepaghen-Schule in Buxtehude und wird dort voraussichtlich 2014 ihr Abitur machen. Letztes Jahr hat Lara elf Monate in den USA bei Seattle als Austauschschülerin verbracht. Dort hat sie u.a. das Fach „Reden und Debattieren“ belegt, wodurch sie mit ihrer Schule an verschiedenen Wettbewerben teilnahm und mehrere Trophäen gewann. In ihrer Freizeit spielt Lara sehr gerne Basketball und trifft sich mit ihren Freunden.

Das Praktikum machte Lara während ihrer Herbstferien. In den zwei Wochen hat sie Lars zu Sitzungen der Projektgruppe Wirtschaft, Arbeit und Green IT begleitet, sowie zu der Arbeitsgruppe Sicherheits- und Verteidigungspolitik und dem Arbeitskreis Eins. Bei dem Besuch einer Plenarsitzung zur Praxisgebühr hat Lara eine Hammelsprung-Wahl miterleben dürfen. Im Büro hat sie Excel-Datenbanken erstellt und gepflegt sowie die Korrespondenz mit Bürgerinnen und Bürgern vorbereitet. Diese gesammelten Erfahrungen über den Alltag eines Abgeordneten und dessen Büro nimmt Lara mit für die spätere Berufswahl.

 

Laras Mii heißt: Lara
Spruch des Praktikums: WHAAT?
Highlight des Praktikums: den seltenen Hammelsprung miterleben zu dürfen
Lieblingszitat: „Imagination is more important than knowledge. For knowledge is limited to all we now know and understand, while imagination embraces the entire world, and all there ever will be to know and understand.“ (Albert Einstein)
Lieblingsstädte: Seattle, Hamburg
Lieblingsfernsehsendungen: New Girl, Grey’s Anatomy
Lieblingsfilme: Erin Brokovich, Easy A
Lieblingsschauspieler: Emma Stone, Stanley Tucci
Lieblingsbuch: The Chemistry of Death, Written in Bone, Whispers of the Dead, The Calling of the Grave
Persönliche Erfolge: Top 25% beim Harvard Speech and Debate Tournament (2012)

 

Achim Böhling

boehlingachim
 

3. bis 28. September 2012

Achim kommt gebürtig aus Tostedt (Landkreis Harburg), studiert aber seit 2011 Orientwissenschaft mit Schwerpunkt Politikwissenschaft in Marburg (Hessen). Auf Grund seines Interesses für Politik und eine vorhergegangen Praktikums im Niedersächsischen Landtag hat er sich entschieden, in den Semesterferien einen Monat Praktikum bei Lars zu machen.

Während seines Praktikums konnte er Lars bei vielen Arbeitsgruppensitzungen, Diskussionen und Gesprächen begleiten, u.a. zum Zukunftskongress der SPD-Fraktion oder zu einem Gespräch mit Lobbyisten. Weiterhin hat er das Team Klingbeil bei der Büroarbeit unterstützt und z.B. Bürgeranfragen beantwortet und die dazu notwendige Recherche betrieben, Texte für die Internetseite verfasst und bei den Dankesschreiben für die „Tour der Ideen 2012“ geholfen.

Beeindruckt haben ihn besonders das Arbeitspensum von Bundestagsabgeordneten und einige Termine, bei denen er dabei sein durfte.

 

Mii heißt: Achim
Spruch des Praktikums: Mann, Mann, Mann Achim!
Highlight: Peer Steinbrück schließt auf einer Pressekonferenz nicht aus, dass er Hundefutter isst.
Lieblingsfilme: Herr der Ringe, Lammbock, Star Wars, Dark Knight-Trilogie
Lieblingsspiele: BioShock, Total War-Reihe, Elder Scrolls-Reihe, Team Fortress 2, Minecraft
Lieblingsinterpreten: John Frusciante, Bloc Party, Muse, Interpol, The Mars Volta, Beatsteaks, Arctic Monkey, The Strokes, Queens Of The Stone Age, Cake, Sublime, System Of A Down
 

 

Tillmann Hauenstein

hauenstein tillmann
 

25. Juni bis 6. Juli 2012

Tillmann kommt gebürtig aus Köln und lebt seit seinem sechsten Lebensjahr im schönen Wohnste (Landkreis Rotenburg/Wümme). Er besucht zur Zeit die 10. Klasse des St.-Viti Gymnasium in Zeven und wird dort voraussichtlich 2014 sein Abitur machen. Er könnte sich gut vorstellen anschließend Journalismus zu studieren. In seiner Freizeit macht Tillmann viel Sport und ist auf Partys als DJ tätig. Außerdem schraubt er gerne an Motorrädern rum und liebt es der beste zu sein.

Tillmann hat sich bei Lars um ein Praktikum beworben, um den Alltag eines Bundestagsabgeordneten kennen zu lernen. Er nahm dazu an einer Sitzung er Enquete-Kommission „Internet und digitale Gesellschaft“ und nahm an der SPD-Arbeitsgruppe Sicherheits- und Verteidigungspolitik teil, wo es u.a. um die Gorch Fock und den Afghanistan-Einsatz ging. Darüber hinaus unterstützte er das Team von Lars bei der alltäglichen Büroarbeit.

 

Mii heißt: Tillmann
Spruch des Praktikums: Von zu viel Wurst bekomme ich Kopfschmerzen!
Highlight: Mit Franz Müntefering zusammen am Tisch essen. Unter die top 5 bei Mario Kart geschafft
Lieblingszitate: "Lasst uns Orks jagen"
TV Sendung: Star Trek, Californication, Scrubs
Lieblingsstadt: Köööööln
Lieblingsfilme: Star Trek, Herr der Ringe, Forrest Gump, Matrix (nur der erste!!!)
Schauspieler: Patrick Stewart, Viggo Mortensen, Jack Nicholson, Hilke Wölbern
Lieblingsinterpreten: U2, Dire Straits, The Police, Lamb of God, Enya, Metallica, Rage Against the Maschine, Jan Delay, Jack Johson, Wolfsheim, Torfrock, REM, Fatboy Slim, Fritz Kalkbrenner, Paul Kalkbrenner, Kraftklub, Robbier Williams, A-ha, BB King, Herbert Grönemeyer, Lenny Kravitz, Fury in the Slaughterhouse, Kings of Leon, Kataklysm
Persönliche Erfolge: Mehrfacher Niedersächsischer Landesmeister in der Sportart Prellball, Versetzung in Klasse 10.

 

Robert Welz

welz robert
 

4. bis 15. Juni 2012

Robert ist im Jahr 1993 in Walsrode geboren und wohnt seit dem in Benefeld. Seit 2005 besucht er das Gymnasium Walsrode. Lars hat Robert über die Teilnahme beim Planspiel „Jugend und Parlament 2011“ im Deutschen Bundestag und durch seine Mitgliedschaft in der SPD und den Jusos näher kennen gelernt. Daher bewarb er sich für die Zeit zwischen den Abi-Prüfungen und dem Ende des Schuljahrs für ein Praktikum in Lars Berliner Büro.

Seine Zeit in Berlin war geprägt von vielen interessanten Einblicken in die Bundespolitik. Robert durfte Lars in Arbeits- und Projektgruppen begleiten und hatte die Möglichkeit bei Podiumsdiskussion dabei zu sein. Darüberhinaus arbeitetet er im Team von Lars mit. Der Büroalltag und das sehr hohe Arbeitspensum, dass sowohl ein Bundestagsabgeordneter, als auch die wissenschaftlichen Mitarbeiter jeden Tag zu leisten haben, beeindruckte ihn dabei am meisten. Die spannende Zeit und die Erfahrungen die Robert im Bundestag gesammelt hat, nimmt er als Orientierung für seinen weiteren Lebens- und Berufsweg mit.

 

Roberts Mii heißt: Robert
Spruch des Praktikums: "Das war son Tor, wie ich immer bei FIFA schieße!" (Kommentar zur EURO 2012)
Roberts Spitzname im Büro: Ron-Robert Welz
Highlight des Praktikums: Das Praktikum war ein einziges Higlight!
Lieblings YouTube-Videos: http://www.youtube.com/watch?v=0MOooNrOZRc (Angela Merkels Geographiekenntnisse); http://www.youtube.com/watch?v=E5dIqSIu2AY (Bertis zweites Standbein); http://www.youtube.com/watch?v=N0tp7heHx5s (Fußballexperte Lothar hat’s nicht einfach)
Lieblingszitat: „Ohne Kenntnis unserer Geschichte bleibt die Gegenwart unbegreifbar.“ (Helmut Schmidt)
Lieblingsfernsehsendung: King of Queens
Lieblingsstadt: Hannover, Berlin
Lieblingsfilme: Departed, Inception, Der Mann der niemals lebte, Wag the Dog
Lieblingsbuch: Fever Pitch
Lieblingsfußballverein: Hannover 96

 

Emma Plate

plate_emma
 

7. bis 25. Mai 2012

Emma ist 1995 in Berlin geboren und verbrachte ihre Kindheit in Tokyo. Momentan lebt sie wieder in Berlin, geht dort in die 11. Klasse eines Gymnasiums und hat vor 2014 nach ihrem Abi ein Jahr in Australien zu verbringen. In ihrer Freizeit spielt sie gerne Gitarre und Fußball.

Bis zu den Osterferien war Emma als Austauschschülerin in Frankreich. Danach machte sie ein dreiwöchiges Praktikum bei Lars, um einmal einen Einblick in die Arbeit eines Abgeordneten und seiner Mitarbeiter zu gewinnen. Neben der täglichen Arbeit im Büro begleitete sie Lars zu den Sitzungen der Arbeits- und Projektgruppen und zu einer Tagung des Petitionsausschusses. Auch war sie bei der Aufzeichnung eines Interview für die ARD dabei.

 

Emmas Mii heißt: emma
Spruch des Praktikums: „Ich bin gerade mit XY Fahrstuhl gefahren!“
Lieblingsstadt: neben Berlin die genialste Stadt der Welt: Tokyo
Highlight des Praktikums: Andrea Nahles‘ herzhaftes Lachen im Aufzug live zu hören
Lieblingsfernsehsendung: F.R.I.E.N.D.S und die „heute-show“

 

Johanna Cordes

cordes
 

25. März 2012 bis 5. April 2012

Johanna ist 1995 in Rotenburg (Wümme) geboren und wohnt mit ihrer Familie in dem beschaulichen Dorf Schwitschen. Sie geht in die 11. Klasse des Ratsgymnasiums Rotenburg, dort ist sie als Jahrgangssprecherin tätig. In ihrer Freizeit spielt Johanna Posaune und ist in der Kirche aktiv. Nach ihrem Abitur möchte sie studieren. Um herauszufinden in welche Richtung das Studium gehen soll, hat sie sich für ein Praktikum bei Lars in Berlin beworben.

Das Praktikum machte Johanna während ihrer Osterferien. Im Laufe der zwei Wochen begleitete sie Lars zu den Sitzungen des Unterausschuss für Neuen Medien und der Arbeitsgruppe Sicherheits- und Verteidigungspolitik. Darüber hinaus wohnte Johanna der Rede von Lars über Wachstumspotenziale der Digitalen Wirtschaft im Plenum des Deutschen Bundestags bei. Dem Team von Lars half Johanna, indem sie Bürgeranfragen beantwortete und Übersichtstabellen erstellte. Desweitern führte sie zahlreiche Recherchen zum Thema Sicherheits- und Verteidigungspolitik aber auch zur Netzpolitik durch. Besonders hat Johanna das gute Arbeitsklima gefallen.

 

Mii: JoCo
Highlight: das Interview von Frank Walter Steinmeier, das erstes Mal auf der Reichstagskuppel
Spruch des Praktikums: „Hätte nicht gedacht, dass das hier so locker zugeht“
Lieblingsbuch: Anne Frank-Das Tagebuch
Lieblingsfernsehsendung: Grey’s Anatomy
Lieblingsfußballverein: Werder Bremen

 

Christoph Leisering

leisering_christoph.jpg
 

6. Februar bis 30. März 2012

Christoph ist in Frankfurt (Oder) geboren und ist 2008 für sein Studium an der Freien Universität nach Berlin gezogen. Neben seinem Studium in Politikwissenschaft und Mathematik ist Christoph in seiner Freizeit leidenschaftlicher Sportler, Künstler und VW-Käfer-Fan!

Christoph hat sich für ein Praktikum bei Lars entschieden, weil er sich für die Verteidigungspolitik der SPD interessiert. Daher hat Christoph das Team Klingbeil in erster Linie bei der Arbeit im Verteidigungsausschuss unterstützt. So half er u.a. bei der Ausarbeitung von Fragen zur „Großen Anfrage“ zum aktuellen Reformbegleitgesetz der Bundeswehr. Nebenbei verfasste Christoph seine Bachelor-Arbeit mit dem thematischen Schwerpunkt auf Afghanistan und seine Nachbarstaaten. Während seines Praktikums konnte er hierfür, beispielsweise auf den „Task Force Afghanistan“-Treffen der SPD, wichtige inhaltliche Impulse erhalten.

Darüber hinaus fiel Christophs Praktikum genau in die Zeit der Bundespräsidentenwahl. In dieser Hinsicht konnte er die Affäre um Christian Wulff bei Maybrit Illner als Zuschauer verfolgen. Außerdem hatte er die Chance, Joachim Gauck „live“ in der SPD-Fraktionssitzung zu erleben.

 

Christoph Mii heißt: Chriss1987
Spruch des Praktikums: War jut jewesen!
Highlight des Praktikums: Joachim Gauck besucht SPD-Fraktionssitzung, Parlamentarischer Abend der SPD im WBH
Lieblings YouTube-Videos: http://www.youtube.com/watch?v=1ftXCHwXj54
http://www.youtube.com/watch?v=2WTzvX6Gbt4
Lieblingszitat: „Ask not what your country can do for you - ask what you can do for your country“ (JFK)
Lieblingsfernsehsendung: Borgen, Mad Men, The Pacific
Lieblingsstadt: Washington D.C
Lieblingsfilme: The Dark Knight, Babel
Lieblingsbücher: Herr der Ringe, Diplomacy, Der erfolgreiche Abstieg Europas
Lieblingsfußballverein: SV Babelsberg 03 (seit dem 27. März 2012, 19 Uhr)

 

Nils Grünefeld

gruenefeld nils
 

16. bis 27. Januar 2012

Nils kommt aus Oldenburg. Er geht dort in die 10. Klasse des Herbartgymnasiums und macht voraussichtlich im Jahr 2014 sein Abitur. Danach möchte er gerne im gesellschaftswissenschaftlichen Bereich studieren. In seiner Freizeit spielt Nils gerne Tischtennis und trifft sich mit seinen Freunden.

Das Praktikum bei Lars absolvierte Nils vor allem um den Alltag eines Abgeordneten des Deutschen Bundestags hautnah zu erleben. Er besuchte dabei Projektgruppen, Arbeitsgruppen und Enquetekommissionen. Im Büro bereitete er die Korrespondenz vor und übernahm Rechercheaufträge. Nils war live bei einer Rede von Lars im Plenum dabei und besuchte zusammen mit den anderen Praktikanten die ZDF-Sendung „log in“.

 

Mii: nils
Spruch des Praktikums: „Ich kann mit dem Computer nicht arbeiten!!!“
Lieblingsstadt: Frankfurt, München,
Lieblings YouTube-Videos: http://www.youtube.com/watch?v=CtKt07Rjs6c
Lieblingsfernsehsendung: How I Met Your Mother und Friends
Lieblingsfilme: Remember the Titans, Herr der Ringe, Der Pate
Lieblingsbuch: „Rumo und die Wunder im Dunkeln“
 

 

Hauke Wachtmann

wachtmann.jpg

9. bis 20. Januar 2012

Hauke wurde in Walsrode geboren und lebt seitdem auch dort. Er besucht das Gymnasium Walsrode und machte im Rahmen der 10. Klasse sein Betriebspraktikum in Lars Berliner Büro. Hauke ist an seiner Schule Schülervertreter und sitzt dem Kreisschülerrat Heidekreis vor. In seiner Freizeit tanzt Hauke in der Lateinformation des TSC Walsrode.

Hauke hat sich für das Praktikum bei Lars entschieden, da er sich sehr für Politik interessiert. Zudem wollte er herausfinden, ob man die kommunale Bühne der Bildungspolitik mit der Arbeit eines Bundestagsabgeordneten vergleichen kann. Bei seinem Praktikum hat er vor allem bei der Korrespondenz mit Bürgerinnen und Bürgern aus dem Wahlkreis geholfen und durfte Lars auf verschiedene Veranstaltungen begleiten. Darüber hinaus übernahm er verschiedene Aufgaben im Büro-Alltag. Außerdem nahm er als Zuschauer an der ZDF-Sendung „log in“ teil.

 

 

Mii : Hauke
Spitzname: Shredder
Lieblingsvideos : Röslers Frosch (http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=uadDHSl2LLs)
und de Maizieres Spieleabende (http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=KDaeXFQQB58)

Spruch des Praktikums: Hetz! Mich! Nicht!

Nora Röders

roeders_nora

9. bis 20. Januar 2012

Seit ihrer Geburt lebt Nora in Soltau. Dort geht sie auch in die 10. Klasse des Gymnasiums. Nach dem Abitur plant Nora auf eine Weltreise zu gehen. Am liebsten würde sie dabei als Freiwillige in einem sozialen Projekt arbeiten. In ihrer Freizeit spielt Nora Fußball, macht viel Musik und geht gerne auf Reisen.

Nora absolvierte ihr Praktikum in Berlin um Lars‘ Leben und Arbeit als Abgeordneter des Deutschen Bundestags kennen zu lernen. Sie half dem Büro bei der Beantwortung des Schriftvekehrs und durfte an den Sitzungen der Enquete-Kommission, der Ausschüsse, der Arbeitsgruppen und der Projektgruppen teilnehmen. Im Plenarsaal durfte Nora Lars Rede zur Enquete-Kommission „Internet und digitale Gesellschaft“ verfolgen. Außerdem konnte sie als Zuschauerin an der ZDF-Sendung „log in“ teilnehmen und wurde dabei zum Diskussionsthema „Brauchen wir einen Bundespräsidenten“ live befragt.

 

Mii: noraaa
Spruch des Praktikums: „Das Erste ist immer das Beste!“
Lieblingsstadt: Saint Denis (Ile de la Réunion), Paris, Berlin
Lieblings YouTube-Videos: http://www.youtube.com/watch?v=81szj1vpEu8
Lieblingsfernsehsendung: How I Met Your Mother
Lieblingsfilme: Bordertown
Lieblingsbuch: „Himmel und Hölle“
 

Louis Wörner

woerner louis
 

1. November bis 2. Dezember 2011

Louis ist 1992 in Hannover geboren und machte dort auch im Sommer 2011 sein Abitur. Nach seinem Praktikum bei Lars Klingbeil hat Louis ein Freiwilliges Soziales Jahr in Hannover begonnen. Anschließend wird er ein Politikwissenschaften- oder Geschichtsstudium in einer noch unbekannten Stadt beginnen. Das Praktikum absolvierte er um tiefer Einblicke in den politischen Alltag und das Arbeitsleben eines Abgeordneten zu gewinnen, es diente auch als Entscheidungshilfe zur Studienwahl.

Louis unterstütze das Büro bei der Beantwortung von Bürgeranfragen, dem Verfassen von Pressemitteilungen, Ministeriumsanfragen und Texten für die Webseite. Lars begleitete er zu mehreren Podiumsdiskussionen sowie Enquete und AG-Sitzungen. Das Plenum besuchte er zweimal. Zur Vorbereitung mehrere Videoaufnahmen wertete er außerdem Userkommentare und Abgeordnetenvideos aus. Außerdem nahm er an einer Teamklausur teil und lernte so auch die Mitarbeiter aus dem Wahlkreis kennen.

 

Mii:Louis
Spruch des Praktikums: Ihr habt absurd viel Post
Lieblingsvideo: http://www.youtube.com/watch?v=X21mJh6j9i4
Bundestags-Mahlzeit: Currywurst und Mezzo-Mix

Greta Kaldinski

kaldinski_greta.jpg

17. bis 28. Oktober 2011

Greta ist 1995 in Achim geboren und lebt seitdem in Scheeßel. Momentan besucht sie die 11. Klasse und nach dem Abitur möchte sie erst mal ein Jahr ins Ausland. Danach könnte sie sich vorstellen, in die Politik zu gehen, um etwas zu verändern. In ihrer Freizeit spielt Greta Handball und tanzt Ballett.

Das Praktikum absolvierte Greta während ihrer Herbstferien und hat dabei viele Einblicke in die Politik von Lars Klingbeil und den Bundestag gewinnen können. Sie durfte Lars zu Arbeitsgruppen, einer Enquetesitzung und zu Außenterminen begleiten. Im Plenarsaal durfte sie den Reden von Lars zuhören. Außerdem hat Greta das Büro unterstützt, indem sie Übersichtstabellen gestaltete und Post beantwortete.

 

Mii: gre-at
Spruch des Praktikums: Na, ward ihr schütten?
Highlight des Praktikums: Besuch des Auswärtigen Amtes zu einem Gedankenaustausch zwischen Diplomaten und Lars sowie weiteren Abgeordneten
Lieblingsstadt: Berlin und Kapstadt
Lieblingsfußballverein: Werder Bremen

 

Paula Kramann

kramann_paula

12. September bis 28. Oktober 2011

Paula Kramann ist am 29.05.1988 in Berlin-Kreuzberg geboren und mit fünf Jahren nach Achim, im Landkreis Verden, gezogen. Sie studiert seit 2009 an der Universität Bremen Soziologie und seit 2011 auch Politikwissenschaften. Paula arbeitet als Hilfswissenschaftlerin im Bereich Internationalisierung von Bildung. Paula ist stellvertretende Juso-Vorsitzende im Bezirk Nord-Niedersachsen. Sie ist Beisitzerin im Vorstand des Ortsvereins Achim und wurde bei der Kommunalwahl im September 2011 direkt in den Stadtrat Achim gewählt. Dort ist sie stellvertretende Fraktionsvorsitzende.

Paula hat während des Praktikums in Berlin das Team Klingbeil vor allem bei der Beantwortung von Bürgeranfragen unterstützt. Sie begleitete Lars bei Enquete-Sitzungen, AG-Sitzungen und bei verschiedenen Veranstaltungen. Paula bekam die einmalige Chance an der Fraktionssitzung der SPD teilzunehmen. Sie half mit Termine zu organisieren und betreute Besuchergruppen.

 

Lieblingvideo : http://www.youtube.com/watch?v=HaAVZ2yXDBo
Hängt den Berufswunsch des professionellen Mario Kart-Fahrens an den Nagel
Hat sich nach 6 Wochen im Bundestag endlich orientieren können
Hat gelernt strukturiert zu arbeiten
Spruch des Praktikums: 11/6
 

 

Marieke Brandt

Foto: Marieke Brandt

4. bis 8. Juli 2011

Marieke ist 1991 in Walsrode geboren und lebt seitdem in dem kleinen Dorf Jarlingen. Sie hat 2011 ihr Abitur gemacht und fängt danach eine Ausbildung zur Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten an. Nach der Ausbildung möchte sie gerne Rechtspflege studieren. Marieke engagiert sich bei den Jusos Nord-Niedersachsen und ist dort stellvertretende Bezirksvorsitzende. Außerdem spielt sie Fußball und liest gerne.

Das Praktikum bei Lars absolvierte Marieke, um nach einem Praktikum im Niedersächsischen Landtag, auch mal die Bundespolitik kennen zu lernen und neue politische Erfahrungen zu sammeln. Besonders wichtig war ihr dabei Einblicke in Lars‘ politischen Alltag zu gewinnen. Sie ging mit zu Enquete- sowie AG-Sitzungen und besuchte eine namentliche Abstimmung im Plenum. Auch am Hoffest 2011 der SPD-Bundestagsfraktion konnte Marieke teilnehmen. Das Team Klingbeil unterstütze Marieke vor allem bei der Organisation von Terminen, bei der Korrespondenz mit Bürgerinnen und Bürgern und bei der Betreuung von Besuchergruppen.

 

Mariekes Mii heißt: Maike (tieferer Hintergrund das Praktikums ;) )

Spruch das Praktikums: „Ich kann das nicht!“

Highlight des Praktikums: Marieke ist mit Steinmeier und Schäuble Fahrstuhl gefahren

Lieblings YouTube-Videos:
http://www.youtube.com/watch?v=gorzrm_Ci6A
http://www.youtube.com/watch?v=zDdR_J6dr6o&NR=1

Lieblingszitat: "Rot ist die Farbe der Liebe. Und was für die Liebe gut ist, kann für die Politik nicht schlecht sein." (Willy Brandt )

Lieblingsfernsehsendung: Tatort, Neues aus Büttenwarder

Lieblingsstadt: na was wohl?! Das wunderschöne Walrode *räusper* … nein! Barcelona und Newport (Isle of Wigtht)

Lieblingsfilme: Alles von Disneys, Slumdog Millionare

Lieblingsbücher: „Zeit deines Lebens“ , „Für immer vielleicht“

Lieblingsfußballverein: FC Bayern München

 

Carolin Dembowski

Foto: Carolin Dembowski

16. bis 27. Mai 2011

Carolin ist 1991 in Stade geboren und lebt seit dem in Rotenburg. 2008 hat sie die Realschule in Rotenburg abgeschlossen, bevor sie auf das Ratsgymnasium wechselte. Nach ihrem Abitur im Sommer 2011, wird sie für zehn Monate in London, Großbritannien, einen Freiwilligendienst in einem Obdachlosheim ableisten. Das Praktikum bei Lars hat sie u.a. absolviert, um sich die Studienfachwahl zu erleichtern. Nach ihrem Auslandsjahr möchte Carolin dann in Deutschland studieren.

Carolin unterstütze vor allem Lars politische Arbeit für den Wahlkreis Rotenburg I / Soltau-Fallingbostel. Dabei kümmerte Sie sich um die Recherche verschiedener Themen (u.a. Aufenthaltsgenehmigungen, Gedenkstättenförderung und Sozialarbeit) und um die Vorbereitung einzelner Termine. Carolin unterstütze das Team Klingbeil beim Schriftverkehr mit Bürgerinnen und Bürgern aus dem Wahlkreis und half bei der Betreuung und Organisation von Besuchergruppen. Für den Newsletter von Lars, welcher jede parlamentarische Sitzungswoche erscheint, bereitete sie verschiedene Beiträge vor.

 

Carolins Mii heißt: Caro

Spruch des Praktikums:
Eike: Machst Du eigentlich diesen Sommer noch Urlaub?
Caro: Nee, die zwei Wochen hier sind ja sowas wie Urlaub. Also, im Sinne von Belohnung jetzt!

- 7. Platz beim Ponyschautag in Woltem (2005)
- 2.100 Meter beim Stundenschwimmen des Ronolulu Rotenburg (2000)
- 13 Runden um den Weichelsee in Rotenburg beim Sponsorenlauf (2006)

Lieblingsmusik: Philipp Poisel, Klee und die Wise Guys

Lieblingsvideo bei youtube: http://www.youtube.com/watch?v=l592E-vJe7E

 

Laura Carver

Foto: Laura Carver

10. Januar bis 28. Februar 2011

Laura kommt aus Ithaca, New York, USA. Im Januar 2011 zog Laura nach Deutschland um erst bei Lars im Bundestag ein Praktikum zu machen und jetzt in Leipzig für ein Semester zu studieren. Nach ihrem High School Abschluss im Jahr 2009 studierte sie an der State University New York Geneseo. Neben dem Studium absolvierte Laura in Ithaca ein Praktikum beim lokalen Congressman Maurice Hinchey. Bei ihrem Praktikum in Lars' Büro, war es Laura vor allem wichtig, neben dem parlamentarischen und politischen Abläufen in Deutschland, auch die deutsche Kultur und Sprache kennenzulernen.

Laura unterstütze das Team Klingbeil durch die Vorbereitung von und Teilnahme an verschiedenen Arbeitsgruppen und Ausschusssitzungen im Bereich Verteidigung und Netzpolitik . Darüber hinaus begleitete Laura Lars bei verschiedenen Veranstaltungen. Sie war auch dabei als Lars verschiedene Interviews gegeben hat und erlebte den UN-Generalsekretär Ban-Ki Moon bei einer Rede in der Humboldt-Universität live.

 

Laura Mii heißt: Laura
Spruch des Praktikums: „Oh ja... Ok! .......“
Lieblingsvideo bei YouTube: http://www.youtube.com/watch?v=7yHejN1korE

 

Max Georg Brand

Foto: Max Georg Brand

10. Januar bis 21. Januar 2011

Max Georg Brand ist am 31.03.1995 in Walsrode geboren. Seitdem lebt er auf der Sonnenseite der Aller, in Hodenhagen. 2001 begann er seine schulische Laufbahn in der Grundschule Hodenhagen. 2005 wechselte er auf das Gymnasium Walsrode und hofft nun 2013 seine Schulzeit erfolgreich mit dem Abitur zu beenden. Sitzt er nicht gerade in der Schule, beschäftigt er sich mit seiner größten Leidenschaft, dem Fußball oder guckt Two and a half men.

Im Januar 2011 machte Max ein zweiwöchiges Praktikum in Lars' Büro in Berlin. In der ersten (sitzungsfreien) Woche unterstütze Max das Büro beim Start ins neue Jahr und half bei der Neu-Organisation. In der zweiten Woche nahm Max an Sitzungen im Deutschen Bundestag teil und begleitete Lars zu verschiedenen Veranstaltungen. Darüber hinaus besuchte Max die Parlamentsdebatte zum Afghanistan-Einsatz.

 

Spruch des Praktikums: „Wie heißt dieser Häßler mit Vornamen?“
Lieblingsszene im Sommermärchen: Der emotionale Abschied von Oliver Kahn nach dem Portugal-Spiel.
Lieblingsbuch: „Weil Samstag ist“ (Frank Goosen)

- Hallenkreismeister 2008/2009
- Doublesieger 2010/2011
- Max kann (fast) alle deutschen Schlager auswendig mitsingen

 

David Treitl

110715 treitl david neu

08. November bis 12. November 2010

David Treitl, ist 25 Jahre alt, lebt wie Lars in Munster und arbeitet dort als Chemikant bei der GEKAmbH. David ist im Ortsverein der SPD Munster aktiv.

David nahm sich eine Woche Zeit, um im Berliner Büro von Lars mitzuarbeiten. Hauptziel war dabei, einen Einblick in die politische Arbeit von Lars in Berlin zu bekommen. David begleitete Lars bei diversen Sitzungen der Arbeitsgruppen, Ausschüsse und Unterausschüsse. Darüber hinaus hörte er bei einer Plenardebatte im Bundestag zu. David unterstütze das Büro tatkräftig bei der Administration der verschiedenen Datenbanken.

 

Davids Mii heißt: David
Spruch des Praktikums: „Ölf“

 

Harmen Zell

Foto: Harmen Zell

04. Oktober bis 30. November 2010

Harmen Zell aus Riede studiert zurzeit Politikwissenschaften in Bremen. Er ist aktiv bei den Jusos in Verden und seinem SPD Distrikt.

In den zwei Monaten, in denen Harmen im Team Klingbeil in Berlin mitgearbeitet hat, kümmerte er sich vor allem um die inhaltliche Aufbereitung von verteidigungspolitischen Themen. Darüber hinaus begleitete er das Büro Klingbeil bei diversen Veranstaltungen. Harmen unterstütze das Team Klingbeil bei der Beantwortung von Bürgeranfragen und bei der Organisation der Korrespondenz.

 

Harmens Mii heißt: H-Man

Harmen war einer dieser Typen, bei dem man nie so genau wusste, was er da an seinem Laptop eigentlich genau machte. Meistens sah man ihm im Internet surfen oder auf seinem Block seltsame Notizen schreiben, aber irgendwie war er dann doch immer vorzeitig mit allen Aufgaben fertig und übertraf in seinen Ergebnissen unsere Erwartungen. Wir wissen bis heute nicht wie er das gemacht hat, was zu wilden Verschwörungstheorien im Büroteam führt. Manche behaupten, Harmen hätte sich unbemerkt rückwärts durch die Zeit bewegen können, andere glauben in seinen verirrenden Zeichnung geheime Botschaften zu erkennen. Die Wahrheit wird wohl nie ans Licht gelangen, aber sie wird uns noch lange beschäftigen!

Spruch des Praktikums: „Damals als ich noch Fußballfan war …“

 

Janneke Daub

Foto: Janneke Daub

09. August bis 01. Oktober 2010

Janneke studiert Politik- und Religionswissenschaft auf Bachelor an der Friedrich-Schiller-Universität im wunderbaren Jena. Davor hat Janneke ein freiwilliges soziales Jahr in Paraguay absolviert und am Ratsgymnasium Rotenburg (Wümme) 2007 ihr Abi gemacht.

Die ersten vier Wochen ihres Praktikums war sie mit Lars im Wahlkreis unterwegs. Im Rahmen der „Tour der Ideen 2010“ konnte Janneke viele spannende Menschen und tolle Initiativen kennen lernen. Sie war vor allem von den vielen innovativen Ideen in ihrer alten Heimat beeindruckt.

Die zweite Hälfte ihres Praktikum verbrachte Janneke im Berliner Büro. Während der vier Wochen hat sie den alltäglichen Arbeitsablauf im Büro mit einem sehr netten und witzigen Team erlebt. Durch die unterschiedlichen Ausschüsse und Veranstaltungen, waren für sie vor allem die Sitzungswochen sehr abwechslungsreich. Janneke arbeitete viel im Team mit und bekam dabei vor allem Einblicke in die ausführliche Vorbereitung für jeden Termin, sowie in die organisatorische Arbeit um den Kontakt zum Bürger aufzubauen und zu halten.

 

Jannekes Mii heißt: Janneke
Spruch des Praktikums: „Oh, das ist so wunderschön!“ (Beim Auspacken eines aufblasbaren Ü-Ei Luftballontiers)

Ich glaube, dass Lars in zehn Jahren unter Peer Steinbrück Verteidigungsminister ist.

Highlight: Plenarsitzung zum Haushalt, Anti-Atom Demo in Berlin

Ich bin kein SPD Mitglied und trotzdem waren alle sehr lieb.
 

 

Lukas Wimmer

Foto: Lukas Wimmer

05. Juli bis 09. Juli 2010

Lukas, Jahrgang 1990, wohnte bis zum Studium in Hamburg und Umgebung. Seit dem WiSe 2010/11 studiert er Geographie (B.Sc.) in Marburg/Lahn. Zwischen Abi und Studium arbeitete Lukas eine Woche im Team Klingbeil im Bundestag mit. Lukas war bis zu seinem Studium sehr aktiv bei den Jusos im Kreis Soltau-Fallingbostel und organisierte dort u.a. die Fahrt zur Anti-Atom-Demo nach Berlin. Seit er in Marburg/Lahn wohnt, ist er bei der Juso Hochschulgruppe aktiv.

Lukas unterstütze Lars' Tätigkeit als Sprecher „Neue Medien“ der SPD-Bundestagsfraktion durch die Vorbereitung und Teilnahme an der Ausschusssitzung „Neue Medien“. Zusätzlich nahm er an den Sitzungen der Enquete-Kommission „Internet und digitale Gesellschaft“, sowie an den AG Neue Medien und Verteidigung teil. Darüber war Lukas bei verschiedenen Terminen dabei und besuchte die Parlamentsdebatte zum Thema „Brennstäbesteuer“.
 

 

Spruch des Praktikums: „Ihr wisst gar nicht wie sehr ihr nervt!“

Lieblingsbücher:
• Mein Iran (Shirin Ebadi)
• Die Welt ohne uns (Alan Weisman)
• Atlanten und Karten aller Art

Momentanes politisches Hauptanliegen:
• Mithelfen Atomkraft abzuschaffen!
 

 

Björn Schneider

schneider

28. Juni bis 02. Juli 2010

Björn Schneider ist 1991 geboren und lebt wie Lars in Munster. Er geht auf das Gymnasium in Soltau und macht 2011 sein Abitur. Neben der Schule ist Björn politische bei den Jusos, als Unterbezirksvorsitzender und in der SPD aktiv. Außerdem spielt er Gitarre, ist viel unterwegs und macht Kampfsport.

Björns Praktikum fiel genau in die Woche der Bundespräsidentenwahl, wodurch er die Chance hatte, alles live mitzuerleben. Neben diesem besonderen Ereignis begleitete er Lars bei diversen Terminen, arbeitete im Büro und schrieb am wöchentlichen Newsletter mit. Besonders wichtig war es für Björn Einblicke in das Leben im politischen Berlin gewinnen zu können.

 

Spruch des Praktikums: Björn hat so viel geredet, dass wir uns nicht an einen einzelnen Spruch erinnern können.

Drei Mal erster Platz im Sandburgen bauen. (die Urkunden habe ich selbstverständlich voller Stolz aufgehoben!!)

Lars 2020: Wenn Lars weiterhin mit soviel Feuer Politik macht, sollte wohl mindestens Internet-Minister drin sein, oder?
 

 

Patrick Nüß

Foto: Patrick Nüß

17. Mai bis 21. Mai 2010

Patrick Nüß aus Munster, studiert zurzeit Sozialökonomie in Hamburg. Patrick ist aktiv bei den Jusos und in der IG BCE. Patrick arbeitete im Rahmen der Woche der Gewerkschaftsjunioren im Team Klingbeil mit.

Patrick unterstütze das Team Klingbeil durch die Vorbereitung und Teilnahme an der SPD-Arbeitsgruppe Sicherheit und Verteidigung. Zusätzlich nahm er an den Mitarbeiterrunden der AG Kultur und Medien sowie der AG Neue Medien teil. Darüber hinaus begleitete Patrick Lars bei verschiedenen Veranstaltungen. Er besuchte ebenfalls Veranstaltungen zum Thema „Afghanistan“ und nahm am Gewerkschaftsabend der SPD teil.

 

Patricks Mii heißt: Patrick
Spruch des Praktikums: „Als ich den kennen gelernt habe, habe ich mich für Lars engagiert!“

 

Jonathan Schorling

schorling, jonathan

Foto: Jonathan Schorling

01. März bis 31. März 2010

Jonathan Schorling arbeitet eigentlich als studentischer Mitarbeiter im Wahlkreis für Lars. Im Rahmen der vorlesungsfreien Zeit wechselte er das Wahlkreisbüro Walsrode mit dem Berliner Büro. Jonathan ist aktiv bei den Jusos und seit November 2010 Landesvorsitzender der Jusos Niedersachsen.

Zu Jonathans Aufgaben gehörten in Berlin, so wie sonst auch im Wahlkreis, die Vorbereitung von Antworten auf Bürgeranfragen und die Organisation von Terminen für Lars. Zusätzlich brachte Jonathan sich in die Vorbereitung von Lars' Arbeit im Verteidigungsausschuss ein.

 

Jonathans Mii heißt: Schorla
Spruch des Praktikums: „Kann man machen... wusste ich aber nicht!“