Nachrichten

Auswahl
121109_stadtwerkemunster150x
 

„Der politische Masterplan fehlt“ - Klingbeil und Reichelt diskutieren Energiewende

Die Energiewende gehört in Deutschland zu den größten Umbrüchen und innenpolitischen Herausforderungen der Nachkriegszeit. Darin waren sich der Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil und Bernd Reichelt, Geschäftsführer der Stadtwerke Munster-Bispingen einig. Beide diskutierten vor kurzem in Munster die politischen Rahmenbedingung des Ausbaus Erneuerbarer Energien. mehr...

 
121025_erixx150x
 

Mobilität als Standortfaktor für den Heidekreis - Klingbeil bei erixx in Soltau

Die Situation des Schienenpersonennahverkehrs im Heidekreis und in Niedersachsen stand im Mittelpunkt eines Gesprächs des Bundestagsabgeordneten Lars Klingbeil mit Johann Ubben, Betriebsleiter des Eisenbahnunternehmens erixx GmbH in Soltau. „Der demografische Wandel, steigende Benzinpreise und die Orientierung in die Zentren Hannover, Hamburg und Bremen sind nur einige Gründe für die steigende Bedeutung des öffentlichen Schienenpersonennahverkehrs im Heidekreis. mehr...

 
Lars Klingbeil
 

Volkshochschulangebote bleiben umsatzsteuerfrei - Klingbeil begrüßt Einigung

Im Bundestag hat sich nun eine Mehrheit dafür ausgesprochen, auf die von der Bundesregierung vorgeschlagene Neuregelung der Umsatzbesteuerung von Bildungsleistungen vorläufig zu verzichten. Die diesbezüglichen Bestimmungen sollen aus dem Gesetzentwurf eines Jahressteuergesetzes 2013, das in dieser Woche abschließend vom Deutschen Bundestag beraten werden wird, gestrichen werden. mehr...

 
121022_hohebach150x.jpg
 

Renaturierung gemeinsam voranbringen

Die SPD-Schwarmstedt hat vor einigen Wochen mit ihrem Umweltpreis den Stein ins Rollen gebracht: Im Beisein der SPD-Bundestagsabgeordneten Matthias Miersch und Lars Klingbeil wurde der Preis von 300 Euro an das Hotel Heide Kröpke übergeben. Das Betreiber-Ehepaar Zimolong-Wilmes hatte schon bei der Preisübergabe angekündigt, dass das Preisgeld auf 1.000 Euro aufgestockt wird und einem Projekt zur Renaturierung der Hohe Bachs weitergeleitet wird. mehr...

 
121016_breitband150x
 

Gemeinsam für schnelles Internet - Klingbeil diskutiert Breitband-Strategie im Landkreis Rotenburg

Der Zugang zum schnellen Internet ist heute eine Grundlage für gesellschaftliche Teilhabe. Darin waren sich der SPD-Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil und der Rotenburger Landrat Hermann Luttmann einig. Gemeinsam mit dem Landtagsabgeordneten Ralf Borngräber und dem Vorsitzenden der SPD-Kreistagsfraktion Bernd Wölbern informierte sich Klingbeil im Kreishaus über den Fortschritt des Breitband-Ausbaus im Landkreis. mehr...

 
121015_A7LaermschutzBockkhorn150x
 

Klingbeil unterstützt Ortschaften für Lärmschutz an der A7 - Erneut kritische Nachfragen an das Verkehrsministerium

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil hat sich erneut an das Bundesverkehrsministerium gewandt, um die Ortschaften Bockhorn, Krelingen und Westenholz in ihren Bemühungen für Lärmschutz an der A7 zu unterstützen. Der 34-Jährige hatte sich in der Vorwoche auch bei einem vor-Ort-Termin mit den Ortsvorstehern Ulrich Voss, Karl-Heinz Freitag und Klaus Gärtner über die Situation informiert und einen gemeinsamen Fragenkatalog erarbeitet. mehr...

 
090702 Tour der Ideen
 

Ausbau der „Amerikalinie“: Gesamt oder nur zwischen Uelzen und Stendal?

„Noch im August war in der Presse zu lesen, der Ausbau der gesamten ‚Amerikalinie‘ zwischen Bremen und Uelzen sei sehr wichtig und solle vom Land Niedersachsen zur Aufnahme in den Bundesverkehrswegeplan gemeldet werden“, erinnert der SPD-Landtagsabgeordnete Dieter Möhrmann. „Doch aktuell enthält der Anmeldeplan des Landes vom 11. September dieses Jahres nur die Strecke von Uelzen nach Stendal. Dies hat vor Ort für Irritationen geführt“, stellt er fest. mehr...

 
Lars Klingbeil
 

„Gesetzgeber muss für Lösung sorgen - Mögliche Belastungen für Kommunen nach Urteil zu Kita-Steuern

Viele Städte und Gemeinden haben mit Verunsicherung auf ein Urteil des Bundesfinanzhofs reagiert, das in der vergangenen Woche veröffentlicht wurde. Das Gericht entschied in einem Streitfall, dass kommunale Kindertagesstätten als gewerbliche Betriebe anzusehen sind. Deshalb haben sie ebenso Körperschaftssteuer zu bezahlen wie private Betreiber. Viele Kommunen befürchten nun zusätzliche finanzielle und bürokratische Belastungen. mehr...