Klingbeil startet 9. Tour der Ideen

1 Kommentar
 

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil startet in diesen Tagen zum 9. Mal seine „Tour der Ideen“ durch seine Heimat und bittet dabei die Bürgerinnen und Bürger um Unterstützung. „Die Menschen hier im Heidekreis und im Landkreis Rotenburg können mitentscheiden wo ich Termine mache. Ein Hinweis per Mail, Telefon, Facebook oder Whatsapp genügt“, erklärte Klingbeil.

 

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können Klingbeil per Mail an lars.klingbeil@bundestag.de, unter der Telefonnummer 05161/4810701 oder per Whatsapp an 0171/1575367 einladen und konkrete Termine vorschlagen. Klingbeil wird in den Sommermonaten im Rahmen seiner Tour der Ideen knapp zwei Monate durch den Wahlkreis unterwegs sein und dabei wie in den vergangenen Jahren auch in vielen Orten Hausbesuche absolvieren, um Hinweise zu aktuellen politischen Themen aufzunehmen.

„Ich möchte weiter zuhören was die Menschen bewegt, welche Ideen sie haben. Ich halte das für meine Pflicht als Abgeordneter. Nur so bekomme ich ein ungefiltertes Bild. Nur so kann ich konkret etwas bewegen“, sagte Klingbeil zum Start seiner diesjährigen Tour der Ideen.

20170504 Tdi480x

flickr-Fotostream von Lars Klingbeil:

Created with flickr badge.
 

 

1 Kommentar zu Klingbeil startet 9. Tour der Ideen

1

Günter Clasen

am um 18:31 Uhr

 

Guten Tag Herr Klingbeil,
Ihr Vorhaben der 9.Tour der Ideen gefällt mir. Ich möchte gerne Wissen, wann Sie in der Region Rotenburg (Sottrum) sind.

MfG
Günter Clasen


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.